23-04-2016 Gedenken am Höltigbaum

Liebe Freunde vom “Bündnis Hamburger Deserteursdenkmal”,

es ist uns gelungen, für unsere Veranstaltung “Gedenken am Höltigbaum” am Samstag, 23. April (13:00) im Haus der Wilden Weiden Yvonne Funck und Rüdiger Hinrichs für eine Schüler-Inszenierung von Wolfgang Borscherts “Dann gibt es nur eins!” zu gewinnen. Vor zwei Jahren hatten Yvonne Funck und Stefan Micheler das Dokumentarstück „Plötzlicher Herztod durch Erschießen“ von Michael Batz bei gleichem Anlass zur Aufführung gebracht. Damals war der Andrang so groß, dass Besucher*innen mit einem Stehplatz vorlieb nehmen mussten.

Es ist uns ein Anliegen, mit der Aufführung die heutigen Kriege und die Deserteure von heute zu thematisieren. Dazu wird es im Verlaufe der Veranstaltung aktuelle Informationen geben. Bei der abschließenden Gedenkminute ab 15 Uhr am Gedenkort Sieker Landstraße / Ecke neuer Höltigbaum singt Uwe Levien Lieder zur Gitarre. Uwe Levien gehört zum Urgestein der Hamburger Ostermarschbewegung vom Beginn der 60er Jahre.

Am Di, 26.4. (19:30) geht es in der Galerie Morgenland zum gleichen Thema weiter. Seht auf unserer Webseite www.Feindbeguenstigung.de
20160423 Flyer

Dieser Beitrag wurde unter Kundgebungen, Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.